Sonore Sacro ist ein Vokal- und Instrumentalensemble, das sich der musikalischen Bereicherung von Gottesdiensten gewidmet hat. Entstanden ist das Ensemble in der jetzigen Form um Ostern 2009 und umfasst meist Frauenstimmen in drei Stimmlagen (Sopran, Alt 1, Alt 2) und verschiedene Instrumentalbesetzungen (meist: Flöte, Violine, Cello, Kontrabass). Sonore Sacro spielt in erster Linie eigene Stücke, komponiert von Thomas Püttmann, die für konkrete liturgische Gegebenheiten entstehen.
Zu "alten Texten", wie die des Messordinariums oder verschiedener Psalmen, entstehen neue Melodien und Instrumentalarrangements, die die Menschen emotional berühren und eine Musik sonore sacro , "mit Gott geweihtem Klang" sein wollen.